Aktuelles

Start der Berliner Kältehilfe 2021/22

Banner Berliner Kältehilfe

Die Temperaturen sinken und es wird kalt. Auch in diesem Jahr bietet die Berliner Kältehilfe mit rund 1000 Plätzen Schutz vor dem Kältetod.

Pressekonferenz der LIGA zum Start

Am 1. November 2021 fand dazu die Kältehilfe-Pressekonferenz der LIGA der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege in der Notübernachtung Ohlauer Straße der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Regionalverband Berlin statt. Auf Podium waren Herr Dr. med. Christian von Wissmann der Johanniter, Frau Kathrin Zauter als Pressesprecherin Der Paritätische Berlin, Dr. Gabriele Schlimper/ Geschäftsführerin des Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin und Svenja Ketelsen für das Projekt Frostschutzengel 2.0 der GEBEWO vertreten.

Nachhaltiges Regelsystem statt temporärer Nothilfe gefordert

Die Berliner Kältehilfe ist und bleibt ein temporäres Notsystem in der kalten Jahreszeit, um Menschen vor dem Erfrieren zu retten. Fokus sollte weiterhin der Ausbau eines nachhaltigen Regelsystems sein, um zukünftig nicht mehr auf 1000 Schlafplätze im Winter angewiesen zu sein. Deshalb wurden bei der Pressekonferenz u.a. ein vereinfachter Zugang in das medizinische Regelsystem für Nichtkrankenversicherte, die sorfortige Unterbringung nach ASOG für EU-Bürger*innen bei unfreiwilliger Obdachlosigkeit und den Ausbau der Straßensozialarbeit gefordert. Ebenfalls dringend benötigt werden mehr Beratungsstellen für wohnungs- und obdachlose EU-Bürger*innen. Ein weiterer Vorschlag der Beteiligten war ein Runder Tisch mit den zuständigen Senatsverwaltungen (SenIAS, SenFin, SenStadtWohn), den Berliner Bezirken und Jobcentern sowie den sozialen Trägern und Vereinen zur Schaffung von Wohnraum für wohnungslose Menschen.

Notübernachtungen der GEBEWO und Neue Chance eröffnet

Auch die GEBEWO und Neue Chance engagieren sich in dieser Kältehilfeperiode wieder mit Angeboten. Neben der bei der GEBEWO pro angesiedelten Koordinierungsstelle Berliner Kältehilfe und den ganzjährig geöffneten Notübernachtungen wurde am 08.11. die Notübernachtung Storkower Straße wieder eröffnet. Zum vierten Mal erhalten dort obdachlose Frauen, Männer und Paare auf mehreren Etagen ein Bett, die Möglichkeit zu duschen, warmes Essen und frische Kleidung aus der Kleiderkammer. Außerdem gibt es wie immer auch Sozialberatung durch die Frostschutzengel und medizinische Versorgung durch die Johanniter.
Die Notübernachtung der Neuen Chance ist dieses Jahr von Moabit in den Süden der Stadt an den Wannsee gezogen. Grund dafür war der geplante Abriss des Gebäudes in Moabit. Das Gebäude in der Bergstraße 4 wurde bereits von anderen Trägern als Notunterkunft betrieben und ist für obdachlose Menschen eine etablierte Anlaufstelle. Vom 01.11.21 bis zum 30.04.22 gibt es dort insgesamt 18 Übernachtungsplätze für Männer und Frauen. Auch in diesem Winter ist die begrenzte Mitnahme von Tieren erlaubt. Ein Aspekt, der uns besonders freut, da die Angebote für Menschen mit Tieren in der Berliner Kältehilfe sehr begrenzt sind. Wie auch in den Jahren zuvor werden auch hier die Übernachtungsgäste mit Essen und Trinken versorgt, es gibt die Möglichkeit zu duschen, eine Waschmaschine, eine Kleiderkammer und Sozialberatung.

Weiter Informationen zu allen Angeboten der Berliner Kältehilfe:
https://kaeltehilfe-berlin.de/